SCHIPPERS-MEDIZINTECHNIK
H i g h - T e c h   i n   d e r   U r o l o g i s c h e n   M e s s t e c h n i k
    
SCHIPPERS-MEDIZINTECHNIK
Boschstr. 6
D- 82178 Puchheim / München
Tel.: +49 89 802245 - Fax: +49 89 8003064
Email: info@schippers-med.de
 

Modulares physiologisches Messsystem
 PMS-future-3
mit Konfiguration URODYNAMIK





Ein System für
 Klinik
und
Forschung,
in modernster Technologie.



Zur vergrößerten Ansicht bitte auf das Bild klicken

Unser Physiologisches Messsystem PMS-future-3 ist ein modular aufgebautes System in moderner Technologie. 

Auf dem internationalen Markt werden mehrere URODYNAMIK MESSPLÄTZE für die tägliche Routinemessung in Klinik und Praxis angeboten. Die meisten Systeme sind als Kompakt-Systeme aufgebaut.

 Das physiologische Messsystem PMS-future-3 ist in Modultechnik aufgebaut und weist hierdurch wesentliche Vorteile auf.

In der folgende Aufstellung sind die wesentlichen Vorteile zusammengefasst.

Modultechnik: (PMS-future-3) Kompakt-System:
durch den Einsatz eines handelsüblich Computers (PC) ist das System zu jedem Zeitpunkt des Kaufs mit optimaler, und erweiterungsfähiger Computertechnologie ausgestattet. Falls nicht allerneueste Entwicklung, entspricht das Computersystem schon nicht mehrt dem neuesten Stand der Technik
auf Wunsch kann das modular aufgebaute Computersystem zu jedem späteren Zeitpunkt durch neue Komponenten erweitert, oder auch durch ein Computersystem neuester Technologie ersetz werden.  nur mit sehr großem Aufwand ist einen Anpassung an zukünftige Entwicklungen möglich.
Erweiterungsmöglichkeiten durch neue Module problemlos und kostengünstig. Erweiterungsmöglichkeiten für neue, oder verbesserte Messverfahren sind sehr eingeschränkt und verursachen hohe Kosten.
sehr einfaches Software update über CD Update der Software nur durch Service des Herstellers möglich.
alle Vorteile der PC-Welt

Unser in Modultechnik aufgebauter Messplatz PMS-future-3 zeichnet sich besonders durch:

  • einfache Handhabung,

  • sehr hohe Kundenfreundlichkeit,

  • bestes Preis-/Leistungsverhältnis  und

  • zukunftsorientiertes Technologiekonzept

aus.

Es ist uns eine Freude, Ihnen unser modulares high tech   PHYSIOLOGISCHES  MESSSYSTEM PMS-future-3 vorstellen zu können

Design:
  • ansprechendes äußeres,

  • bestes Material,

  • extrem kompakt,

  • leicht transportabel    und

  • leichte Handhabung und Reinigung

Technologie:
  • immer neueste Computer-Technologie,
  • 19" TFT-Display  und
  • modularer Aufbau der Messtechnik mit austauschbaren Modulen.

Hieraus ergeben sich folgende Vorteile:

  • einfache Erweiterung um neue Module, (neue Messverfahren)

  • einfacher Austausch von Modulen (bei Verbesserungen der Messtechnik),

  • keine überflüssigen Kabel     und

  • optimaler, kostengünstiger Service.

Konstruktion:
  • Computer-System (PC),

  • Basis Messeinheit mit:

    • Bus-System für Netzkarten und Leistungselektronik,

      • Netzkarte SV1,

      • Netzkarte SV2    und

      • Leistungselektronik für zwei Schrittmotore

    • Bus-System für System-, Mess- und Steuer-Module

      • System-Module:

        • Controller mit RS232 Schnittstelle und galvanischer Trennung

        • A/D-Wandler

        • Hardware-Testkarte

      • Mess-Module und

      • Controller-Modul.

Zusatzeinrichtungen: an Zusatzeinrichtungen stehen derzeit zur Verfügung:
  • VOLUMEN Transducer
  • UROFLOW Transducer
  • Rollenpumpe (mit Schrittmotor)    und
  • Katheter Ausziehvorrichtung (mit Schrittmotor)

Mechanischer Aufbau:

  • Computer, und
  • PMS Basis-Einheit
    sind in einem formschönen , kompakten und leicht fahrbarem Gehäuse integriert und so vor Staub und grober Verschmutzung geschützt.
  • Tastatur, Mouse und
  • Drucker
    stehen auf einem Ausziehboden und können in das Gehäuse eingeschoben werden.
  • Standrohr zum Einhängen des VOLUMEN Transducers,
  • Ausleger (Hydraulik-Gestänge) zur Befestigung der Ausziehvorrichtung und
  • Rollenpumpe
    sind an der Seitenwand des Gehäuses befestigt.
  • UROFLOW Transducer
    ist höhenverstellbar an einem fahrbaren Stativ befestigt.

Alle mechanischen Komponenten des Systems :

  • Gehäuse,
  • Rollenpumpe,
  • Ausziehvorrichtung mit Ausleger (Hydraulik-Gestänge),
  • VOLUMEN Transducer und
  • UROFLOW Transducer
    erfüllen höchste Qualitätsansprüche und garantieren einen dauerhaften und störungsfreien Einsatz

Modulares physiologisches Messsystem  PMS-future-3:

Computer-System:
Das Computersystem ist auch, wie unsere Messtechnik, modular aufgebaut. Das Basis-System ist z. Zt. mit einem Personal-Computer (PC) mit folgenden technischem Daten ausgestattet:

  • Prozessor: PENTIUM 2.5Ghz, 1GB RAM,

  • 200 GB hard disc,

  • DVD-Recorder,

  • 19” TFT-Monitor,

  • DIN-Tastatur,

  • Mouse und 

  • Tintenstrahl Farbdrucker.

Video Option:
Das Computersystem wird für Video-Anwendungen um

  • 1 GB RAM  (gesamt 2GB),

  • 200 GB hard disc (gesamt 400 GB)

  • Video Digitizer Karte (PAL-System) und

  • Tintenstrahl Farbdrucker hoher Geschwindigkeit erweitert.

Software:

Bei unserem Messplatz kommt das Betriebssystem Windows XP zum Einsatz .
Falls Sie das Grundsystem mit einer neuen Software (up date) bzw. einer erweiterten Software ausstatten wollen, liefern wir diese auf einer CD.

Module:

Folgende Module stehen zur Zeit zur Verfügung:

  •  Mess-Module:

    • Drucke (für vier Drucke),

    • Transducer-Module (Flow und Infusion) und

    • BIO-AC-Verstärker.

  • Steuer-Module:

    • Schrittmotor Steuerung
      (zur Ansteuerung der Leistungselektronik für zwei Schrittmotore)

Entwerfen Sie Ihr eigenes System.
Das Grundausstattung umfasst:

  • Computer System,

  • PMS Basiseinheit mit

  • Module zur Stromversorgung und

  • System-Module.

Nach Ihren Angaben bestücken wir nun die beiden Bus-Systeme mit den Modulen, die es Ihnen ermöglichen, Ihr spezielles Mess- und Steuerungsproblem zu lösen.

Unabhängig davon, sind wir aber ständig bemüht, unser Angebot an neuen Modulen für Messwerterfassung und Steuerungen zu erweitern um dadurch neue Einsatzgebiete für unseren Messplatz  PMS-future-3  zu erschließen.

 Sie sehen, dass unser System  PMS-future-3  nicht nur ein extrem flexibles Mess- und Steuersystem ist, sondern auch Basis-System für vorhandene und zukünftige Messtechnik.

Hieraus ergeben sich folgende Vorteile:

  • Sie erhalten ein Mess- und Steuersystem wie es von Ihnen benötigt wird.

  • zukünftige Entwicklungen im Bereich der Mess- und Steuerungstechnik werden durch neue Module ermöglicht (Sie brauchen also bei Einführung neuer Messverfahren nicht immer wieder ein neues Gerät zu kaufen).

  • langfristig extremer Kostenvorteil durch optimale Technologie

Einsatzbereiche:

Urodynamische Untersuchungen sind z. Zt. das Haupteinsatzgebiet des PMS-future-3.

 

 

Urodynamische Untersuchungen mit dem System  PMS-future-3:
(komfiguration Urodynamik)

Das System erlaubt folgende urodyamische Untersuchungen :

  • Uroflowmetrie,

  • Zystometrie,

  • Zystometrie / Uroflometrie,

  • Profilometrie und

  • Profilometrie unter Stressbedingungen

Erforderliche Hardware:
Die PMS-Basiseinheit wird hierfür mit folgenden Mess-Modulen bestückt:

  • Druck-Modul zur Erfassung von

    • vesikalem,

    • abdominalem  und

    • urethralem Druck.

  •  Transducer-Modul zur Erfassung von

    • Uroflow   und

    • infundierter Menge

  • Bio-AC-Verstärker (EMG-Modul)

  •  Steuermodul und Leistungselektronik für Schrittmotore zu Ansteuerung von

    • Schrittmotor für Rollenpumpe  und

    • Schrittmotor für Ausziehvorrichtung.

      Zusätzlich werden für diese Messungen die Hilfseinrichtungen:

  • UROFLOW Transducer,

  • VOLUMEN Transducer,

  • Rollenpumpe und

  • Ausziehvorrichtung 
    benötigt

Software:

Das unter dem Betriebssystem WINDOWS xp laufende Anwenderprogramm (Urodat for Windows) führt Sie durch:

  • das gesamte Messprogramm,

  • die Datenbank für Patientendaten  und

  • die Datenbank für Messwerte.

Das erste Fenster mit dem Hautmenü erschein auf Wunsch automatisch nach dem Einschalten des Messplatzes. Die Auswertzungen liefern Ihnen die bei einer Routineuntersuchung  anfallenden Daten.

Alle Messreihenprogramme haben eine identische Struktur und erleichtern hierdurch wesentlich die Arbeit mit den verschiedenen Messprogrammen.

Struktur der Messprogramme:

  • Eingabe / Übernahme der Patientendaten,

  • Auswahl der Messreihe,

  • Eingabe / Übernahme der Messreihenparameter,

  • Testlauf,

  • Messung,

  • Analyse  und

  • Auswertung der Messungen.

 Bei der Bearbeitung der Messwerte kann zwischen Analyse und Auswertung beliebig oft umgeschaltet werden.

Vorteile des Systems PMS-future-3:

Dürfen wir abschließend noch einmal die Vorteile unseres Systems hervorheben:

  • beste Mechanik

  • kompakte und geschlossene Bauweise
    Messtechnik, Computer und Drucker sind vor Verschmutzung  geschützt

  • immer neueste Computertechnologie

  • modularer Aufbau  (Computer und Messtechnik)

  • servicefreundlich durch integrierte Hardware Testprogramme

  • präzise Messtechnik

  • leichte Bedienbarkeit

  • lange Lebensdauer

Unser modulares Konzept und die hervorragende Mechanik werden Ihnen die Entscheidung für den Einsatz unseres Systems erleichtern.

Service:

Auch der Service ist ein sehr wichtiger Punkt bei der Auswahl eines Systems. Unsere Modultechnik, in Verbindung mit der Test-Hard- und  Test-Software, gestattet es, Fehler einfach zu lokalisieren und zu erkennen. In fast allen Störungsfällen reicht bereits der Austausch eines Moduls zur Behebung der Störung. Teuere Service-Besuche werden somit weitgehend vermieden. 

Falls Sie nun noch Fragen zu unserem Messplatz haben, bitte sprechen Sie mit uns.

 

Technische Änderungen, Änderungen des Designs und Liefermöglichkeiten bleiben uns vorbehalten.

Detaillierte technische Daten des PMS-future-3 finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Software Urodat for Windows finden Sie hier.